Jörg Dittrich

Jörg Dittrich - Dachdeckermeister Claus Dittrich GmbH & Co. KG Dresden I Traditionelle Handwerkskunst mit innovativen Verarbeitungstechniken

Jörg Dittrich
Geschäftsführer, Dachdeckermeister, Dipl.-Ingenieur (FH)
info@dachschaden.de
Tel. +49 (351) 84 10 10

Jörg Dittrich wurde 1969 in Dresden geboren. Er begann nach seiner Schulzeit in Dresden 1986 seine Ausbildung zum Dachdecker im väterlichen Betrieb und schloss diese mit 18 Jahren ab. Es folgten parallel zu seiner beruflichen Tätigkeit von 1990 bis 1993 ein Abendstudium zum Bauingenieur sowie ein Fernstudium an der Fachhochschule Zittau von 1993 bis 1995. Er schloss diese beiden Studiengänge mit dem Titel „Dipl.-Ingenieur für Hochbau (FH)“ ab. Parallel dazu absolvierte Jörg Dittrich seit 1993 seine Ausbildung zum Dachdeckermeister, welche er im Alter von 26 Jahren im Jahr 1995 erfolgreich abschloss. Er ist darüber hinaus seit dem Jahr 2000 geprüfter Holzschutzsachverständiger.

Im Jahr 2008 promovierte Jörg Dittrich an der Technischen Universität Kosice in der Slowakischen Republik. Seine Dissertationsarbeit trägt den Titel "Einfluss von privatwirtschaftlichen Unternehmungen auf das strategische Innovationsmanagement in der Europäischen Union". Er erhielt mit seinem Doktorandendiplom das Recht den akademischen Grad „Philosophiae Doctor“ zu tragen, abgekürzt PhD. Dieser Abschluss berechtigt entsprechend der Gleichwertigkeit von Bildungsnachweisen zum Führen des Titels „Dr.“ in Deutschland.

Bereits in vierter Generation führt Jörg Dittrich die Geschäfte des Dachdeckerunternehmens. Der Familienbetrieb wurde 1905 von seinem Urgroßvater Paul in Dresden gegründet und beschäftigt über 60 Mitarbeiter in den Gewerken Dachdecker, Dachklempner, Zimmerer und Trockenbau. Im Jahr 2017 gründete Jörg Dittrich eine Niederlassung in Berlin. Er ist darüber hinaus der Geschäftsführer der Dittrich Bau GmbH sowie der DDB Dachbegrünung GmbH, welche 2001 und 2014 gegründet wurden.

2012 wurde Jörg Dittrich zum Präsidenten der Handwerkskammer Dresden gewählt und 2017 für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt. In diesem Ehrenamt leistet er handwerkspolitische Arbeit im Namen der Handwerkskammer Dresden, welche die Interessen von 22.500 Betrieben mit 125.000 Beschäftigten und 5.200 Auszubildenden im Kammerbezirk vertritt.

2015 wurde Jörg Dittrich ins Präsidium des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks e.V. (ZDH) gewählt. Im Jahr 2017 folgte die Wahl und 2019 die Wiederwahl ins Geschäftsführende Präsidium des ZDH. Der ZDH fungiert als Spitzenverband der deutschen Wirtschaft für das Handwerk auf Bundesebene und vertritt rund eine Million Handwerksbetriebe in Deutschland mit mehr als 5,58 Millionen Beschäftigten und ca. 369.000 Auszubildenden.

Seit 2013 ist er Mitglied des Aufsichtsrates der Signal Iduna sowie des Verwaltungsrates der Bürgschaftsbank Sachsen.

Im Jahr 2014 wurde Jörg Dittrich vom Ungarischen Botschafter zum Honorarkonsul von Ungarn im Freistaat Sachsen ernannt.

Seit 2010 engagiert sich Jörg Dittrich als Vorstandsvorsitzender des Dresdner Sportclubs 1898 Volleyball. Die Volleyball-Damen richteten 2010 den Challenge-Cup auf europäischer Ebene aus und wurden Sieger des Turnieres. In den Jahren 2014, 2015 und 2016 gewann der Verein die Deutsche Meisterschaft sowie 2018 und 2020 das Pokalfinale. Der Verein spielte von 2011 bis 2016 in der CEV Volleyball Champions League.

Jörg Dittrich engagiert sich im Kuratorium des Dresdner Kinder-Hilfe e.V. sowie im Rotary Club Dresden – Blaues Wunder. Er ist evangelischer Christ, Vater von fünf Kindern und lebt mit seiner Familie in Dresden.